Sushi-Rezept für Maki-Sushi

Sushi-Rezept für Maki-Sushi
Sushi-Rezept für Maki-Sushi


Zutaten für 2 Personen:
Sushi-Reis:
1 Tasse = 300 ml Sushi-Reis, ungewaschen
1 Stück Konbu

Für die Reiswürze:
6 EL Reisessig
4-5 EL Zucker
1-2 EL Salz
Einen Schuss Mirin oder Sake

Belag für 2 Personen:
4-5 Noriblätter
Wasabi (aus der Tube)
100g Thunfisch
100g Lachs
20 Möhrenstreifen (Sticks) 1mm
20 Gurkenstreifen (Sticks) 2mm
Avocadostreifen

Zubereitung:
1. Reis waschen:
Den Reis eine Stunde vor Beginn gründlich mit kaltem Wasser waschen bis keine Trübung mehr im ablaufenden Wasser mehr zu sehen ist.

2. Reis kochen:
Den Reis mit der ca. 1,3 fachen Menge Wasser und einen Stück Konbu in einen Topf geben. Den Reis aufkochen und etwa 3 Minuten auf höchster Stufe kochen.

3. Reis köcheln lassen:
Den Topf von der Platte nehmen und auf einer zweiten Platte setzen, welche bereits auf sehr niedriger Stufe angewärmt wurde. Hier noch 15-20 Minuten köcheln lassen bis der reis das gesamte Wasser aufgesogen hat.

4. Reis quellen lassen:
Konbu aus dem Reis entfernen und den Topf noch für ca. 20 Minuten mit einem sauberen Tuch abgedeckt stehen lassen.

 

5. Würzmischung anrühren:
Für die Würzmischung den Reisessig, den Zucker, das Salz und dem Schuss Mirin bzw. Sake miteinander verrühren.

6. Reis würzen und fächern:
Den Reis in einem flachen Gefäß ausbreiten, die Würzmischung unterrühren und den Reis zum abkühlen fächern bis der Reis einen schönen Glanz erreicht hat.
Danach nicht in den Kühlschrank stellen, Sushi-Reis muss Zimmertemperatur haben!

7. Sushi (hier Maki) herstellen:
Für Maki Sushi schneidet man die Zutaten in längliche Streifen.
Thunfisch und Lachs in ca. 0,5 bis 1,0 cm Durchmesser
Gemüse in ca. 0,1 bis 0,3 cm Durchmesser

8. Noriblatt belegen:
Das Noriblatt mit der glatten Seite nach unten auf die Makisu (Sushimatte) legen und etwas Reis dünn darauf verteilen, einen Rand von ca. 1 cm allerdings frei lassen. Damit der Reis nicht zu sehr an den Fingern klebt, etwas Essigwasser bereitstellen und die Finger damit befeuchten.

9. Rolle füllen:
Nach Belieben mit den in Streifen geschnittenen Zutaten belegen und ein wenig Wasabi dazu geben.

 

10. Rollen:
Jetzt kommt der schwierigste Teil.
Den 1 cm freien Rand leicht befeuchten
Jetzt das Ganze mit Hilfe der Sushi-Matte zu einer festen Rolle zusammen rollen und leicht zusammen pressen.

11. Die Rolle schneiden:
Die Rolle mit einem Messer in 6-8 gleichmäßige Stücke schneiden.

12. Fertig und genießen.


Viel Spaß beim zubereiten.