Trauben-Käse-Sahne-Torte

Trauben-Käse-Sahne-Torte  - Ralley-Mama
Trauben-Käse-Sahne-Torte - Ralley-Mama

500 gr Quark
500 ml Sahne
5 Pck Vanillezucker ( Bourbon Vanille Zucker)
250 gr Trauben
1/2 Glas Wasser
8 Blatt Gelantine
Zitronensaft
Zucker
1 Stück Bisquitboden

(siehe Rezept für Bisquitboden)

Zubereitung:
Bisquitboden backen und auskühlen lassen.

Trauben waschen. Ein paar als deko beiseite legen. Die
restlichen Trauben vierteln, ggf. entkernen und in einen Topf
mit Wasser, 2 Pck. Vanillezucker, kleine Prise Salz und einem
Spritzer Zitronensaft 2 Minuten kochen lassen. Dann grob
pürieren.

Quark in eine Schüssel geben, mit Zitronensaft und Zucker
würzen. Knapp 2/3 des abgekühletn Traubenpürees unterheben.
Gelantine in Wasser einweichen.
Jetzt die Sahne mit 3 Päckchen Vanillezucker steif schlagen.
Das restliche Traubenpüree nochmal erwärmen und die
eingeweichte Gelantine dazu geben und so lange rühren, bis
sich die Gelantine aufgelöst hat. NICHT kochen.
Nun das Traubenpüree sehr schnell und gleichmäßig unter die Quarkmasse
rühren, damit die Gelantin keine Fäden zieht.
Nun ein drittel der Sahne vorsichtig unter die Quarkmasse
heben. Wenn diese gut untergerührt ist nach und nach den
Rest der Sahne unterheben.
Den Bisquitboden halbieren. Dann um die eine Hälfte einen
Tortenring legen. Nun die Quarkmasse vorsichtig darüber
verteilen.
Dann im Kühlschrank 3-4 Stunden erkalten lassen, damit die Trauben-Käse-Sahne-Masse fest wird.
Tortenrind vorsichtig mit einem heißen Messer lösen und
entfernen.
Jetzt kann die Trauben-Käse-Sahne-Torte verziert werden.
Ich hab keine Mengenangabe beim Zitronensaft und Zucker
gemacht, da der eine es lieber etwas süßer mag, der andere
lieber etwas saurer.
Bevor man die Sahne unter die Quarkmasse hebt, kann man ja
kurz abschmecken.
Tip:
Die andere Hälfte des Bisquitboden kann man einfrieren.